Restaurant in Hannover

In Italien werden Wurstwaren mit Freude als Appetithäppchen verzehrt. Nicht sämtliche Produkte der vielseitigen Auswahl an Wurst wie auch Schinken in der italienischen Kochstube haben es ebenfalls in die BRD geschafft, trotzdem sind Salami und Co. ebenso hier sehr beliebt. Vor allem der würzige, luftgetrocknete Parmaschinken ist sehr beliebt als Appetithäppchen ebenso wie auf dem Antipasti Teller. Parmaschinken verfügt über einen Markenschutz sowie sollte, um den Bezeichnung übernehmen zu dürfen enorme qualitative Erwartungen erfüllen. Darüber hinaus sollte dieser in dem Gebiet Parma lufttrocknen sowie reifen, die Schweine sollten ebenfalls nur aus Mittel- wie auch Norditalien abstammen. Ebenfalls andere traditionelle Wurstwaren wie die Mortadella wird häufig von den Deutschen erworben, werden dort jedoch eher im Zuge eines ausgiebigen Frühstücks oder bei dem kalten Abendessen gegessen. Wie beliebt die Wurstwaren in Italien als Appetithäppchen sein können, offenbart die Bezeichnung „Antipasti all’italiano“., Die Pizza ist eines der bekanntesten Nationalgerichte Italiens und namensgebend für viele italienische Restaurants, die sich Pizzeria nennen. Bis in die Antike geht die Tradition gebackener Teigwaren zurück, inklusive der Einführung der Tomate in den Westen sowie der wachsenden Popularität entwickelte sich in dem 19. Jahrhundert die jetzige Pizza, welche herkömmlich mit Tomate, Mozzarella und Basilikum belegt wird. Es sind allerdings ebenfalls zahlreiche weitere Beläge machbar, welche jeweils auf dem Hefeteigfladen verstreut werden. Das Einzigartige an diesem Gericht ist ebenfalls, dass diese sehr stark erhitzt gebacken wird, was am besten in dem Steinofen läuft. Die in der Bundesrepublik Deutschland erfolgreichste Version ist die Pizza mit Käse und Salami. Die Herstellung seitens Pizza wird in Italien fast wie Kunst geschätzt und es existieren zahlreiche Wettbewerbe und Preise für meisterhafte Köche, welche verständlicherweise nur mit besten Zutaten, am liebsten aus der eigenen Region tätig sind., Neben Pasta haben ebenfalls Speisen mit Reis eine bereits lange Gepflogenheit seitens der italienischen Küche sowie in erster Linie nördlich vom Lande ziemlich üblich, an welchem Ort wo Reis seit dem Zeitpunkt der Renaissance angebaut wird. Gerichte mit Reis werden als erste Hauptspeise oder ebenso in Form von einer Beilage zu Fleischgerichten serviert. Italienische Gaststätte setzen in erster Linie auf Risotto, welches langwierig in der Anfertigung, jedoch in Deutschland wirklich populär ist. Risotto mag anhand verschiedener Zutaten, z. B. Pilzen oder Meeresfrüchten ausgefeilt werden. Risibisi gilt als eines der klassischen Speisen Venedigs, also gekochter Reis inkl. Erbsen, welches die erste für den Dogen an dem Markustag war. Reis wird in Norditalien bis heute angepflanzt., Ein Exportschlager der südeuropäischen Staaten ist ebenso der italienische Kaffee, welcher überall auf der Welt als vor allem qualitativ gediegen zubereitet gilt. Die verschiedenen Varianten Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato wie auch weitere werden in aller Welt ständig erweitert ebenso wie nicht nur in italienischen Gaststätten oder Cafeterien zur Nachspeise gereicht, es gibt nun auch eine Menge Ketten, die Kaffee in generell experimentellen Varianten anbieten., Die sich großer Beliebtheit erfreuende mediterrane Küche gibt es eigentlich nicht in dem Sinne. Der Sammelbegriff steht für eine bestimmte Art zu kochen und die Verwendung von typischen Zutaten, welche so insbesondere im Mittelmeerraum werwendet werden. Sie zählt als extra bekömmlich und enthält durch die bevorzugte olivenölbenutzung eine kleinere Anzahl schadende Fette als sonstige Küchen anderer Länder. Da gemäß Untersuchungen die Menschen im Mittelmeerraum gesundheitlich besser leben und älter werden und viele Krankheiten treten dort so gut wie gar nicht auf, aus diesem Grund hat sich die Küche der Mittelmeeranrainerstaaten auch zu einer gefragten Diät katapultiert. Die in Deutschland bekannteste Form der Mittelmeerküche ist die Küche Italiens, warum es auch in hier in Deutschland eine so große Anzahl Italiener gibt.