Italienisches Restaurant Hannover

Die hochgelobte mediterrane Küche gibt es eigentlich nicht. Dieser Begriff repräsentiert eine eigene Art zu kochen und typische Zutaten, die in diesem Sinne insbesondere in den Mittelmeeranrainerstaaten Verwendung finden. Sie zählt als sehr leicht und bekömmlich und beinhaltet durch die vornehmliche Olivenölverwendung weniger schadende Fettsäuren als andere Küchen anderer Länder. Gemäß Studien lebt die Bevölkerung des Mittelmeerraumes gesünder und werden älter und einige gefährliche Krankheiten treten dort nicht auf, darum hat sich die Küche der Mittelmeerländer auch zu einer beliebten Diät katapultiert. Die in Deutschland beliebteste Form der mediterranen Küche ist die Küche Italiens, sodass es in hier eine so riesige Anzahl Italiener zu finden gibt., Mit Freude werden in Italien Fleischware als Vorspeise verzehrt. Nicht sämtliche Artikel der vielseitigen Auswahl an Schinken- und Wurstware in der italienischen Küche haben es ebenfalls nach Deutschland geschafft, dennoch sind Salami und Co. ebenso hierzulande wirklich populär. Ganz besonders der würzige, luftgetrocknete Parmaschinken wird gerne als Appetithäppchen, ebenso auf dem Antipasti Teller gereicht. Parmaschinken hat einen Schutz der Marke wie auch muss, um den Namen tragen zu dürfen hohe qualitative Ansprüche erfüllen. Zudem muss dieser in dem Gebiet Parma lufttrocknen und reifen, die Schweine sollten ebenfalls ausschließlich aus Mittel- und Norditalien abstammen. Ebenfalls andere traditionelle Fleischwaren sowie die Mortadella wird oft von den Deutschen erworben, werden dort jedoch eher im Zuge eines großzügigen Frühstücks oder bei einem kalten Abendbrot gegessen. Wie angesehen die Fleischwaren in Italien in Form eines Appetiethäppchens sein können, zeigt die Bezeichnung „Antipasti all’italiano“., Eine traditionelle italienische Vorspeise ist Vitello, die aus dem Piemont kommt. Die erst einmal einzigartige Kombination aus Thunfischsauce sowie Kalbsfleisch macht den besonderen Charme vom Gericht aus. Das Kalbsfleisch wird erst einmal gekocht ebenso wie erhält durch den zugefügten Wein wie auch Gemüse den ausgeprägten, aber angenehmen Geschmack. Für die Thunfischsauce werden Mayonnaise, Thunfisch, Kochwasser sowie nach Wohlgeschmack Kapern sowie Sardellen sorfältig püriert. Das fein aufgeschnittene Kalbsfleisch wird in dem kalten Zustand folglich mit der Soße übergossen, hierfür werden Zitronenscheiben sowie Kapern garniert. Das Gericht wird keineswegs ausschließlich in italienischen Gaststätten serviert, sondern ist wegen der Beliebtheit inzwischen ebenso in Lebensmittelhandeln zu kaufen., Das italienische Essen ist aus dem deutschen Kulturraum kaum noch wegzulassen, in nahezu jedem Ort oder Stadtteil findet sich ein italienisches Restaurant, eine Pizzeria oder mindestens eine Eisdiele – seien es nun große Städte wie Hamburg oder die Provinz um Hannover. Es ist nicht nur das Lebensgefühl sowie die Erinnerungen an den Italienurlaub locken uns zum Lieblings-Italiener nebenan. Pizza und Pasta gehören inzwischen wie selbstverständlich zu unserer Kultur, aufgrund der Tatsache, dass sie halt jedermann schmecken und auch Teil unserer üblichen Ernährung sind. So wurde aus dem italienischen Essen der Einwanderer ein deutsches Kulturgut, auf das wohl niemand freiwillig verzichten möchte., Käse verfügt in Italien über eine nachhaltig Tradition. Seit Jahrhunderten werden mehrere Sorten hergestellt wie auch finden in der italienischen Küche in verschiedenen Bereichen Anwendung. In dem europäischen Vergleich erstellt kein Land eine derartige Menge an verschiedenen Käsesorten her sowie Italien. In der BRD am berühmtesten sind Mozzarella, Parmesan, Ricotta ebenso wie Pecorino. Zusätzlich zu der Anwendung als Pizzabelag (Mozzarella), werden besonders Parmesan und Pecorino, beides Hartkäsesorten aus Norditalien, gerne als abwechslungsreiche Besserung und Dekoration seitens Gerichten sämtlicher Art genutzt. Besonders qualitativer wie auch gereifter Hartkäse wird ebenfalls mit Freude am Stück ebenso wie für sich verzehrt, z. B. als Vorspeise.