Italienisches Restaurant Hannover

Italien ist als südlicher „Nachbar“ seit Ende des 2. Weltkriegs und in erster Linie seit dem Zeitpunkt der italienischen Einwanderung im Zuge des deutschen Wirtschaftswunders ein beliebtes Urlaubsland. Mediterranes Flair, beeindruckende altertümliche Gebäude, leckere Gerichte und selbstverständlich schöne Strände wie auch eine Menge angemessene Wohmmöglichkeiten ziehen bis heute zahlreiche Deutsche an die Adria, den Comer See und andere Mittelmeerstrände. Jede Menge italienische Restaurants in Deutschland und deren Bekanntheit tragen sicherlich zu einem kontinuierlichen Reisewillen nach Italien an, trotz günstigerer Urlaubsziele. Ein Vorzug Italiens ist gewiss auch die angenehme Erreichbarkeit via Bahn, Bus wie auch Auto zu Gunsten von allen, die aus diversen Gründen keineswegs in den Urlaub fliegen wollen. Anhand der Zuordnung zu der Eurozone fällt auch lästiges Umtauschen weg. Anhand billiger Flüge wäre man ebenso aus dem Norden Deutschlands, beispielsweise aus Hannover oder Bremen, zügig in dem Urlaubsland und kann die authentische italienische Küche vor Ort auskosten., Wie in vielen südlichen Staaten läuft auch in Italien das Essen ganz anders ab als als es hier in Deutschland gang und gäbe ist. Selbstverständlicherweise gehört dazu ein selbst angebauter Tropfen Wein und natürlich im besten Fall auch viele gute Freunde und die Familie. Essen ist eine Gelegenheit, gesellig die Zeit mit seiner Familie zu verbringen, es bietet die Chance zu kommunizieren, Anekdoten zu hören und erzählen und das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu bestärken. Daher braucht das Essen in Italien meist auch länger ehe alle satt sind als hierzulande, es kann sich, wie in Frankreich oder Spanien auch, über zwei bis drei Stunden ziehen und beinhaltet mehrere Gänge. Vor allem das Abendessen, das häufig etwas später als in Mittel- und Nordeuropa eingenommen wird, ist als größte und wichtigste Speise des Tages, ein großes Spektakel., Käse verfügt in Italien über eine lange Tradition. Seit Jahrhunderten werden diverse Sorten produziert und finden in der italienischen Kochstube in unterschiedlichen Gebieten Anwendung. Im Europa-Vergleich produziert keine Nation so viele Käsesorten her wie Italien. In Deutschland am bekanntesten sind Mozzarella, Parmesan, Pecorino und Riccotta. Zusätzlich zu der Anwendung als Belag für die Pizza (Mozzarella), werden besonders Pecorino sowie Parmesan, beides Hartkäsesorten aus Norditalien, gerne als abwechslungsreiche Dekoration sowie Aufbesserung seitens Gerichten aller Art genutzt. Gerade qualitativer sowie gereifter Hartkäse wird ebenfalls gerne am Stück sowie für sich verzehrt, zum Beispiel als Vorspeise., Die hochgelobte Mittelmeerküche existiert in diesem Sinne eigentlich nicht. Der Sammelbegriff steht für eine bestimmte Zubereitungsart und die Verwendung von typischen Zutaten, welche in diesem Sinne insbesondere im Mittelmeerraum angewendet werden. Sie zählt als sehr leicht und enthält durch die bevorzugte olivenölbenutzung weniger gesundheitsschadende Fette als sonstige Küchen. Gemäß Studien leb gesünder und werden älter und eine Menge schwere Zivilisationskrankheiten treten dort so gut wie gar nicht auf, aus diesem Grund hat sich die Küche der Mittelmeerstaaten auch zu einer beliebten Ernährungsweise gewandelt. Die in Deutschland bekannteste und beliebteste Form der mediterranen Küche ist die italienische Küche, weshalb es in hier zahlreiche an italienischen Restaurants gibt., Die Pizza ist eines der bekanntesten Nationalgerichte Italiens sowie namensgebend für viele italienische Gaststätte, welche sich Pizzeria nennen. Bis in die Antike geht die Tradition gebackener Teigwaren zurück, mit der Export der Tomate nach Europa und ihrer wachsenden Popularität entwickelte sich in dem 19. Jahrhundert die heutige Pizza, die klassisch mittels Mozzarella, Tomate wie auch Basilikum bestückt wird. Es sind aber ebenfalls zahlreiche sonstige Beläge machbar, welche jeweils vor dem Backen auf dem Hefeteigfladen verteilt werden. Das Besondere an diesem Gericht ist ebenso, dass diese ziemlich stark erhitzt gebacken wird, was am besten in einem Steinofen läuft. Die in Deutschland beliebteste Version ist die Salami Pizza. Die Anfertigung seitens Pizza wird in Italien fast wie Kunst angesehen und es existieren zahlreiche Preise wie auch Wettbewerbe für meisterhafte Köche, welche natürlich nur mit Hilfe bester Zutaten, vorzugsweise aus der persönlichen Region wirken.