Italiener Hannover

Ein Exportschlager der südlichen Staaten ist ebenfalls der italienische Kaffee, welcher vielerorts international als vor allem qualitativ hochwertig zubereitet gilt. Die diversen Varianten Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato und andere werden global ständig erweitert sowie nicht bloß in italienischen Restaurants oder Cafeterien zu der Nachspeise gereicht, es gibt mittlerweile auch eine Menge Ketten, welche Kaffee in immer experimentellen Varianten offerieren., Neben Nudeln verfügen ebenso Speisen mit Reis über eine nachhaltig Gepflogenheit in der italienischen Kochstube wie auch vor allem im Norden des Landes sehr verbreitet, an welchem Ort wo Reis seit der Auferweckung angebaut wird. Reisgerichte werden als erste Hauptspeise oder auch als Beilage zu Gerichten mit Fleisch gereicht. Italienische Restaurants setzen vor allem auf Risotto, welches langatmig in der Herstellung, allerdings in Deutschland ziemlich populär ist. Risotto kann mit verschiedenen Zutaten, zum Beispiel Meeresfrüchten oder Pilzen verfeinert werden. Risibisi gilt als eines der klassischen Mahlzeiten Venedigs, also gekochter Reis mit Erbsen, welches die allererste für den Dogen am Markustag war. Bis heute wird Reis in Norditalien angebaut., Italien ist berühmt für sein Eis, welches dort eine lange Tradition hat. Speiseeis gab es bereits in dem alten Rom, an welchem Ort dieses aus Schnee sowie Eis aus dem Gebirge hergestellt worden ist, die seitens Schnellläufern in die Stadt geliefert wurden. Das gegenwärtig besonders beliebte Milcheis existiert seit dem 16. Jahrhundert. Aber auch Sorbets wie auch Wassereissorten beglücken sich in Italien besonderer Popularität wie auch sind nahezu an jeder Ecke zu bekommen. Neben italienischen Restaurants haben es ebenso zahlreiche Eisdielen geschafft, sich in Deutschland Fuß zu fassen. In Italien selber wird Eis mit Freude als klassisches Dessert, im Becher einschließlich Früchten, gereicht wie auch am Ende eines Menüs serviert. Gerade im Sommer ist das kühle süße Dessert ein Muss., Die italienischen Speisen sind aus dem riesigen Raum nicht mehr wegzudenken, in nahezu jedem Ort findet sich ein italienisches Restaurant, eine Pizzeria oder zumindest eine Eisdiele – seien es nun große Städte wie Hannover oder Hamburg oder die Provinz um Hannover z.B. Burgdorf, Lehrte oder Burgwedel. Es ist nicht nur das Lebensgefühl und die Erinnerungen an den letzten Italien-Urlaub treiben uns zum taliener nebenan, Nudeln und Pizza gehören in der heutigen Zeit ganz normal zu unserer Kultur dazu, da sie eben gut schmecken und auch Teil unserer ganz normalen Ernährung geworden sind. So wurde aus dem fremdländischen Essen der Einwanderer ein deutsches Kulturgut, das niemand missen möchte., Bedingt wegen der Position am Ozean und den zahlreichen Alpenflüsse, die sich hindurch Norditalien ziehen, haben Fischgerichte eine nachhaltig Tradition in Italien. Egal, ob als Antipasti, Suppe beziehungsweise als Hauptgang, Fisch wird in Italien abwechslungsreich und normalerweise ziemlich kalorienarm zubereitet, entweder auf dem Bratrost oder in Brühe. Neben Flussfischen wie Barsch, Forelle wie auch Dorade, kommen auch Seefische wie Seeteufel und verschiedene Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Speise, welche man in italienischen Restaurants in der Bundesrepublik Deutschland aber nur in der Oberschicht entdeckt, z. B. in in der bayerische Landeshauptstadt oder Hannover, ist die original norditalienische Muschelsuppe mit frischen Miesmuscheln. Ebenfalls gebratene Flussfische werden wegen der Verfügbarkeit meist ausschließlich als Saison abhängige Spezialität hierzulande angeboten, sollten dann jedoch unbedingt probiert werden!