Dresden Sehenswürdigkeiten

Dresden, die Hauptstadt Sachsens, ist aufgrund seiner über Fünfhunderttausend Einwohner die größte Stadt Sachsens & kann als frühere kurfürstliche und danach königliches Domizil als Hauptstadt des Freistaats Sachsen auf eine glanzvolle Vergangenheit zurückblicken, welcher Dresden ihre einzigartigen Bauten jener mediterranen Architektur zu verdanken hat. Sie wird nicht bloß wegen der Skyline häufig als Florenz an der Elbe betitelt, nämlich ebenso aufgrund seiner Stellung in der Dresdner Elbtalweitung sowie direkten Nähe zu der Sächsischen Schweiz.

Sie lieben es zu shoppen? Super! Weil die Prager Straße alsHaupteinkaufsmeile von Dresden sowie Spaziermeile, die den Hauptbahnhof mit dem Altmarkt verbindet, beinhaltet zahlreiche Läden wie auch jene „Centrum-Galerie“, dem modernsten Einkaufscenter in Dresden.

Wer sich eher weniger für die eher ruhig wirkende gesellschaftliche Seite von Dresden interessiert, muss in Dresden auch nicht zu kurz kommen, weil das Viertel Dresden-Neustadt bietet als Party- sowie Kneipenviertel für jeden Geschmack das richtige Event: Elektromusik, Rock, HipHop, Charts sowie Schlagermusik in verschiedensten Locations – von früheren Speichern bis zu geschichtsträchtigen Bauten – gefeiert wird überall.

Als „Sächsische Schweiz“ wird dieser in Deutschland ansässige Teil des Elbsandsteingebirges bezeichnet, der insbesondere aufgrund der Felsformation besticht. Da existieren noch dazu ebenfalls manche geschichtsträchtigen Burgen wie bspw. die Festung Königstein beziehungsweise die Reste der Kleinen Bastei, die es sich aufgrund der besonderen Aussicht über das Elbtal zu besichtigen rentiert. Wem dieser Treppen- sowie Wanderaufstieg zur Bastei zu angenehm scheint, jenem werden in dem Ort ebenfalls (ausschließlich an extra angezeigten, freiliegenden Bergipfeln) mehr als tausend Klettermöglichkeiten geboten.

Die meisten Menschen denken, wenn sie „Dresden“ hören, in erster Linie an Kultur, Kunsthallen wie auch Theatern. Das ist auch ein passender Gedankengang, weil dank seiner enormen Barockbauten wie z. B. der in dem Herbst 2005 renovierten Frauenkirche, dem Zwinger, der Semperoper, seinen etlichen Ausstellungen so zum Beispiel der Türckischen Cammer, dem Grünen Gewölbe wie auch der Staatlichen Kunstsammlung Dresdens, die zahlreiche Werke von historischen und neuen Meister beherbergt, ist Dresden global allgemein bekannt.

Am nördlichen Ende der Einkaufsmeile, recht nahebei der Frauen Kirche liegt jene Altmarkt Galerie, welche – jedem, dem dieser Einkaufs Trip in der Einkaufsstraße bislang nicht ausreichend gewsen ist – mit der Einkaufsfläche von so gut wie Fünfzigtausend m² und ungefähr zweihundert Shops sowieso bisher jeden letzten Wunsch erfüllt.

Aber es muss nicht stets laut sein, denn getreu der nagelneuen Kampagne „Dresden. Aufregend romantisch“ lässt es sich auch komfortabel in einem der zahlreichen Open Air Bars in den warmen Monaten entspannen. Jeder etwas komplett Besonderes erleben will, besucht die Großstadt während der Filmnächte an dem Elbufer im Sommer, wo direkt auf den Elbwiesen auf der anderen Seite der historischen Kernstadt, Präsentationen brandaktueller sowie klassischer Kinofilme sich ereignen.

Sehenswertes Dresden

Gleichwohl man seitens der Stadt als elftgrößte Stadt in erwarten kann, es wäre mühsam, sich da zurechtzufinden, bemerkt man rasch, dass allerorts aufzufindende Straßenkarten, herzliche Leute sowie das dicht verteilte Verkehrsnetz des VVO den Leuten den Transport während dem Trip nach Dresden – ebenso ohne persönliches Fahrzeug – extrem erleichtern.
Mittels der Day Karte von dem VVO lässt sich sogar bis zu dem Nationalpark in die Sächsische Schweiz gondeln, an welchem Ort Naturlieber und Naturfotografen absolut richtig sind.